SEA-WATCH Soli-Artikel

SEA-WATCH Soli-Artikel

Veröffentlicht am: 09.02.2021 - Kategorie : Neues von Grandioso

14. Januar 2021

3 Fragen an unsere Flugzeug-Crew – Pt. 3

“Ich bin der Meinung, dass das Urteil über das Schicksal eines Menschen nicht auf See gefällt werden sollte, wenn man völlig verzweifelt ist, sondern auf der Grundlage von Menschenrechtsgesetzen und professionellen Erkenntnissen über den Verbleib einer Person. Solange die Europäische Union ihrer Verantwortung zur Wahrung dieser Rechte nicht nachkommt, ist es wichtig, andere Akteur*innen zu unterstützen.”

Wir stellen drei Fragen an unsere Airborne-Crew.

Nachdem sie die letzten acht Jahre in Nepal gelebt hat, ist Vanessa nun Crew Chief für die Luftaufklärungsmission von Sea-Watch.

--> Was ist deine Aufgabe bei Sea-Watch?

Als Crew Chief erledige ich viele kleine Aufgaben, die das Team täglich unterstützen, um eine angenehme Arbeitsumgebung zu schaffen.

--> Was würdest du am liebsten in dieser Welt verändern?

Ich würde gerne sehen, dass ausbeuterische und imperialistische Machtstrukturen friedlich beseitigt und durch Systeme ersetzt werden, die einen Fortschritt in Richtung gleicher Lebenschancen und anständiger Lebens- und Überlebensstandards für alle Menschen und die Natur ermöglichen.

--> Wie würdest du andere davon überzeugen, aktiv zu werden?

Ich glaube, dass jede*r auf positive Veränderungen in der Familie, der Community, dem sozialen Umfeld drängen kann, indem man Bewusstsein schafft, bestehende Probleme zur Sprache bringt und als Vorbild vorangeht, das nach hoher Moral, Toleranz, Gegenseitigkeit und Fürsorge handelt.

immer aktuelle Berichte auf: HTTPS://SEA-WATCH.ORG/

___________________________________________________________________________________

Seit 2017 drucken & verkaufen wir in Kooperation mit dem K.u.T. Gadebusch Soli-Textilien für die Sea-Watch 3.

Der Gewinn aus dem Verkauf  geht an SEA WATCH e.V. und unterstützt damit die zivile Seenotrettung von Flüchtenden im Mittelmeer. Angesichts der nun bereits seit Jahren andauernden humanitären Katastrophe leistet Sea Watch e.V. Nothilfe, fordert und forciert gleichzeitig die Rettung durch die zuständigen europäischen Institutionen und steht öffentlich für legale Fluchtwege im Sinne einer #SafePassage ein. 

Erst im Mai diesen Jahres gelang es, trotz aller Widerstände und Repressalien in enger Zusammenarbeit mit der italienischen Küstenwache 65 gerettete Menschen auf der Insel Lampedusa sicher an Land zu bringen. Insgesamt konnten seit der Gründung von Sea-Watch im Jahre 2015 mehr als 34.000 Menschen gerettet werden.

Mit dem Kauf eines unserer Sea-Watch-Soli-Artikel unterstützt Ihr die Arbeit von Sea-Watch e.V. und setzt in deutliches Zeichen gegen die Abschreckungspolitik der Europäischen Union und für die Schaffung von legalen & sicheren Fluchtwegen.

Weitere Infos zur Sea-Watch e.V.  findet Ihr hier: https://sea-watch.org/

PS: Fast alle Artikel gibt es natürlich auch in bunt mit vielen verschiedenen Druckfarben!

Verwandte Artikel